Uriels Flamme







Vorwort von Helmut Martin:
Wir lernten Sylvia Anfang August 2013 beim Einhorn-Sommercamp im Helfensteinzentrum in Nordhessen kennen. Wie bei vielen anderen Menschen auch, war dies ihr erster - aber dafür sehr intensiver - Kontakt mit den Druidensteinen. Sylvia ist medial veranlagt und zu diesem Zeitpunkt bereits einige Jahre im Bereich der Tierheilung / Tierkommunikation tätig und pflegt ebenso Kontakte auf der feinstofflichen Ebene zu Engeln, Einhörnern und aufgestiegenen Meistern. Es dauerte nicht lange bis sie sich für den Erwerb eines recht großen schwarz-roten Druidensteines entschied, der zusätzlich einen „grünen Kanal“ besitzt. Mit Kanal meinen wir eine klar abgegrenzte Lage von grünem Epidot umgeben von lewisianischem Gneiss - dem eigentlichen Urgestein der Mutter Erde. Diese Kombination von Gestein ist auch für uns noch relativ neu zu diesem Zeitpunkt und wir hatten eigene Überlegungen wie wir diese sehr ungewöhnlichen Steine, welche im Mai 2013 in mehrfacher Form von ihrer Heimatinsel mit zu uns gekommen sind, einordnen können.

Wegen des hohen Anteils an schwarzem Material, war uns klar, dass dieser Steine ähnlich wie schwarze Druiden wirken müssen - also zum de-programmieren und als Schutzmantel eingesetzt werden können. Der ebenfalls hohe Rotanteil wiederum bedeutet Feuer - der Läuterung, Reinigung - oder Tatkraft, Lebensenergie? Und zusätzlich der grüne Kanal...

Hier nun der Erfahrungsbericht und ein Channeling von Sylvia, welches uns kurze Zeit nach unserer ersten Begegnung erreichte (bitte Link anklicken):

lady rowena zum druidenstein uriels flamme.pdf
Erfahrungsbericht und Channeling von Sylvia Morawe mit ihrem Druidenstein „Uriels Flamme“
Die Stiftung freie Erde

Die Druidensteine haben angeregt um unser aller Verhältnis zum Planeten Erde und als Menschen untereinander einvernehmlich und friedvoll zu gestalten, das Wesen des Planeten Erde selbst als gleichberechtigten Partner in unsere Entscheidungen und unser tägliches Leben mit einzubeziehen.

Zu diesem Zweck darf die "Stiftung freie Erde" ins Leben gerufen werden.

Das Motto heißt:

Mit der Erde leben und nicht nur auf ihr oder gar gegen sie...

Macht mit!

Die Stiftung freie Erde hat den Zweck und das Ziel die Erde als eigenständige Wesenheit anzuerkennen. Sie in unser Leben, unseren Alltag, in unsere Entscheidungen als freie Menschen - als die wir auf dem Planeten Erde zu Gast sind - bewusst und gleichberechtigt mit einzubeziehen.

Die Erde ist ein denkendes und fühlendes Wesen, mit dem es möglich ist zu kommunizieren. Die Erde hat keine Forderungen an uns in Richtung Ökofundamentalismus oder Rückkehr in die Steinzeit. Sie möchte sich nur den Hinweis erlauben, dass ein weiter so wie bisher nicht mehr lange möglich sein wird; dass wir zwar den Planeten nicht zerstören, sehr wohl aber die Grundlage für unsere biologische Lebensform, den menschlichen Körper. Der einzige dringende Wunsch der Erde ist es, dass wir als Menschen zu einer friedlichen Koexistenz untereinander finden, denn unsere kriegerisch-zerstörerischen Schwingungen verhindern, dass die Erde sich als universelles Wesen vollständig und auf allen Ebenen weiter entwickeln kann. Nur wenn wir mit der Erde leben, können wir letzten Endes wirklich heil sein!

Die Erde möchte uns helfen im Einklang mit ihr existieren zu können.

Die Stiftung freie Erde dient dazu Menschen, die mit der Erde leben möchten (und nicht nur als Parasit auf ihr), einen Rahmen zu geben dies zu lernen und möglichst frei von äußeren Zwängen umzusetzen.

Hierzu benötigt die Stiftung Menschen die mitmachen, Kapital, Land und Immobilien.

Bei allen Entscheidungen, welche die Verwendung und Nutzung der stiftungseigenen Besitztümer betrifft, wird die Erde einbezogen und es wird nicht gegen ihre Stimme gehandelt.

Die Erde wird in den entscheidungstreffenden Kreisen (z.B. Versammlungen der Stiftungsmitglieder) durch einen sogenannten Druidenstein repräsentiert. Diese Steine stehen für die Erde. Es ist möglich mit diesen zu kommunizieren, indem man sich intuitiv auf sie einstimmt, meditiert, in der Stille lauscht.

Der Name Druidenstein symbolisiert das Wissen, die Weisheit und die Funktion eines Ratgebers. Diese besonderen Steine tragen aufgrund ihrer Herkunft die reine, ursprüngliche Erdenergie in sich und wurden daher als ihre Repräsentanten von der Erde selbst ausgewählt.

Die Stiftung wird sich weder politisch, noch auf rein gewinnerzielender, marktwirtschaftlicher Weise betätigen. Sie dient lediglich als Körperschaft zur Verwaltung der stiftungseigenen Besitztümer und als Schaltstelle zu den bestehenden Institutionen, welche die jeweilige übergeordnete Gesellschaftsebene sich in Form von Staat, Ländern und Kommunen insgesamt auf politischem Wege gegeben hat.

Wie soll das funktionieren?

Erst mal natürlich indem DU mitmachst.

Und freiwillig.

Gewaltsame Veränderungen haben bisher noch niemals zum Wohl und Glück aller geführt...


Die Gründung einer Stiftung erfordert die Bereitstellung von Stiftungskapital.

Helmut Martin - Inhaber der Merlins Kraft- & Heilsteinschmiede und alle Personen, die einen Stein aus Merlins Schmiede erwerben, tragen dazu bei das nötige Stiftungskapital aufzubauen, indem ein Teil aus dem Verkaufserkös hierfür reserviert wird. Sobald alle Voraussetzungen für die Registrierung der Stiftung erfüllt sind, wird parallel ein Förderverein gegründet, mittels dessen Privatpersonen sich an den Aktivitäten der Stiftung beteiligen können.

Für weitere Info's bitte einfach Kontakt aufnehmen:

Stiftung Freie Erde e.V. i. G.
c/o Helmut Martin
Rheingoldstr. 78
D-55413 Manubach
email: h.f.martin@t-online.de